Zukunftsquartier Paderborn - hier entsteht die Stadt von morgen

Zukunftsquartier Paderborn- hier entsteht die Stadt von morgen

Präsentation der finalen Testentwürfe am Donnerstag, 17.06.2021 um 18 Uhr
Am 17. Juni stellen drei Planungsteams den Paderborner Bürger*innen ihre finalen Testentwürfe für die Umgestaltung des Areals der ehemaligen Barker Barracks von 18:00 - 20:00 Uhr vor. Die Videokonferenz wird über den YouTube-Kanal der Stadt Paderborn gestreamt und kann auch hier über diese Website verfolgt werden:

2021 beginnt die Zukunft!
Die Planungen zum Barker-Areal starten.
Seien Sie dabei, wenn Europas innovativster Stadtteil entsteht!

Die Freigabe und Entwicklung der ehemaligen Barker Kaserne stellt für Paderborn eine enorme Chance dar. Hier bietet sich nicht nur die Gelegenheit, ein attraktives neues Stück Stadt zu entwickeln – das neue Stadtquartier kann als innovativer „Modellstadtteil“ und „Smart District“ einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung des Paderborner Stadtversprechens und der Standortqualität insgesamt leisten. Paderborn ist dabei als Regiopole zu betrachten, also als kleine Großstadt jenseits der Metropolregionen, mit einem ländlich geprägten Einzugsbereich.
Anlass der Entwicklung ist der seit den 1990er Jahren laufende und weitgehend abgeschlossene Abzug der alliierten britischen Truppen aus Paderborn und anderen Standorten in Deutschland. Im Zuge dieses Prozesses werden die Kasernenstandorte Paderborns durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) übernommen und der Stadt Paderborn als Stadtentwicklungsflächen angeboten. Das Areal Barker ist mit 54 Hektar die größte frei werdende innerstädtische Konversionsfläche Paderborns. Mit der ambitionierten Entwicklung des Areals hat sich die Stadt vorgenommen, ihr Stadtversprechen zu erneuern. Das neue Stadtquartier auf dem Areal Barker soll die Vielfalt von „Stadterlebnissen“ in Paderborn steigern – durch die Entwicklung facettenreicher und gemischter Stadträume, Arbeitsorte, Wohnformen und sozialer wie kommerzieller Angebote. Es soll gezielt Lücken in der „urbanen Ausstattung“ Paderborns schließen und dabei die Qualitäten des Areals an der Schnittstelle zwischen Kernstadt und Landschaft reflektieren. Mit der Formulierung des Memorandum Areal Barker und einer Roadmap zur Entwicklung des Areals (Memorandum und Roadmap) konnten bereits wichtige Prämissen für die zukünftige Entwicklung definiert werden, die nun im Rahmen einer Testplanung Verfahren und dem darauf aufbauenden Masterplan in ein räumlich- funktionales Gerüst überführt werden sollen.