Zeitlicher Bezug: 28.08.2015

Sennelager bringt sich ein

Engagierte Diskussionen zum Thema Mobilität in Sennelager

Erneut konnte Bürgermeister Michael Dreier rund 150 Bürgerinnen und Bürger aus Sennelager begrüßen, um über die Zukunft ihres Ortsteiles zu diskutieren. Aus den Stadtspaziergängen und dem Online-Dialog vor den Sommerferien waren über 200 Anregungen hervorgegangen, die es zu erörtern galt.

Die über 200 Anregungen waren sortiert und in thematischen Plänen zusammengefasst worden. An fünf Arbeitsinseln zu den Themen „Mobilität“, „Freiraum“, „Städtebau“, „Nutzungen“ und „Identität“ wurde mit den Bürgerinnen und Bürgern die inhaltliche Wichtigkeit und zeitliche Reihenfolge der einzelnen Punkte diskutiert und gewichtet. Hier galt es gemeinsam die Frage zu beantworten, welche Projekte und Maßnahmen in Sennelager konkret angegangen werden sollen.

Die Technische Beigeordnete Claudia Warnecke bedankte sich für die großartige Resonanz zu den ersten beiden Veranstaltungen und zeigte die kommenden Handlungsschritte auf. Zum Einen werde man ein „Integriertes Handlungskonzept“ für den gesamten Ortsteil weiterentwickeln, dass auf Basis der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung aufgestellt wird.

Besonderes Augenmerk liegt auch auf der Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger schon heute, weit vor und unabhängig vom Britenabzug, aktiv in die Ortsteilentwicklung einzusteigen. Mit kleinen Maßnahmen und Initiativen, die von den Menschen vor Ort getragen werden, kann bereits heute begonnen werden.
Hierzu lädt die Stadt am 04.09.2015, um 16.30 Uhr unter dem Motto “Initiative ergreifen“ alle Bürgerinnen und Bürger in die Schützenhalle ein, die bereits ein Thema oder eine konkrete Idee für ihren Ortsteil haben, oder sich einfach nur für ihren Ortsteil engagieren wollen.