Zeitlicher Bezug: 27.02.2018

Besichtigung Dempsey Kaserne

Vertreter von Rat und Verwaltung informieren sich über die Dempsey Kaserne

Mitte kommenden Jahres soll die Dempsey-Kaserne in Schloss Neuhaus von den Briten übergeben werden. Einige Ideen und Pläne zur Nachnutzung werden derzeit bereits entwickelt. Am 27.02.2018 besichtigten Vertreter aus Rat und Verwaltung das Kasernengelände.

Mit dem Bus machte sich Bürgermeister Michael Dreier zusammen mit den Mitgliedern des Bezirksausschusses Schloss Neuhaus und den Vertretern der Stadtverwaltung auf den Weg zu den Dempsey Barracks an der Neuhäuser Husarenstraße.
Dort begrüßte sie Major Keenan, der die Gäste anschließend über das ca. 20 Hektar große Gelände führte. Auch einige der 45 Gebäude, die sich auf dem Gelände befinden, konnten besichtigt werden. Darunter waren unter anderem die Kirche, die Sporthalle und einige Lagerhallen und Garagen. Die Gebäude wurden in der Zeit von 1934 bis 1936 errichtet und einige davon sind in den 1980er Jahren modernisiert worden.
Die Vertreter aus Rat und Verwaltung bekamen so einen Überblick über die Flächen und Gebäude, die im Zuge des Konversionsprozesses frei werden und deren Nachnutzung derzeit vorbereitet wird. Nächster Schritt ist dabei die Erstellung eines Strukturkonzeptes für die Fläche, dass auch Grundlage für die anschließende Bürgerbeteiligung sein wird.
Bürgermeister Michael Dreier bedankte sich bei den britischen Verantwortlichen und bei Regina Hörmann von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), die den Besuch der Kaserne mitbegleitete.