Zeitlicher Bezug: 1549234800

Areal Barker - Großes Interesse am studentischen Ideenwettbewerb

Areal Barker, Paderborn

04. Februar 2019, Mitternacht: zu diesem Zeitpunkt hatten sich 104 Stadt- und Landschaftsplaner, 54 Architekten und 1 Bauingenieurgruppe von 36 verschiedenen Hochschulen von Cottbus bis Aachen, von Hamburg bis München für diesen Wettbewerb angemeldet. Auch Gruppen aus London, Wien und Rapperswil (Schweiz) sind dabei. „Wir freuen uns, dass wir offensichtlich eine spannende Herausforderung für unsere zukünftigen Kolleginnen und Kollegen gefunden haben und dass wir mit dieser schwierigen Aufgaben ein so großes Interesse geweckt haben“, so Dr.-Ing. Wolfgang Echelmeyer, Sprecher des Schlaun Forums e.V..
Der 8. Schlaun-Ideenwettbewerb befasst sich unter der Überschrift „Zukunftsquartier Areal Baker“ mit der Fläche der Baker- Kaserne, die überwiegend in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts für die deutsche Wehrmacht in Paderborn als Panzerkaserne errichtet worden ist. Nach dem II. Weltkrieg hat die Britische Armee die Kaserne übernommen. Sie soll planmäßig 2019 freigezogen werden
In der Teilaufgabe Städtebau sollen Ideen für funktionsfähige Nutzungsmischung aus Wohnen, Dienstleistungen, Forschen, Arbeiten, (technologieorientiertes) Gewerbe, Kultur, Kindergarten, Bürgerzentrum und Freizeit inklusive einer bedarfsgerechten Versorgung entwickelt werden. Gefordert sind innovative und differenzierte Angebote, die zur Verbesserung der Nutzungs- und Erlebnisvielfalt des urbanen Raumes beitragen und die soziale Kommunikation der Bewohner und der verschiedenen Nutzergruppen untereinander fördern
In der Teilaufgabe Architektur soll für das neues Gebiet ein soziales Zentrum mit Läden des täglichen Bedarfs, Aktivitäten für kleine und große Kinder, Raum für Jugendliche, junge Familien, Berufstätige, Arbeitslose, Senioren geplant werden. Auch eine Kindertagesstätte oder ein Seniorenzentrum können mitgeplant werden.

In der Teilaufgabe Bauingenieurwesen sollen die verkehrstechnischen Voraussetzungen für die östlich des Plangebiets hinter einer Eisenbahnlinie liegende Grundschule Kaukenberg und die Friedrich-von-Spee-Gesamtschule geschaffen werden.
Der Schlaun-Ideenwettbewerb wird seit 2011 jährlich ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs ist es, in jeder Fachrichtung hervorragende künstlerische und technisch-wissenschaftliche sowie nachhaltige Planungsleistungen auszuschreiben für Studierende und junge Berufsanfänger. 2018/19 sind die Stadt Paderborn, die NRW.BANK und die Bundesanstalt für Imobilienaufgaben (BimA) Hauptförderer. Darüber hinaus unterstützen die LVM-Versicherung, die WSG Wohnungs- und Siedlungs-GmbH, der MAIV (Münsterländer Architekten- und Ingenieurverein e.V.) und der DAI (Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.) diesen Wettbewerb.

Das Preisgericht wird im April in Paderborn tagen.