Alanbrooke Quartier - Arbeiten zur Erschließung des Denkmalbereichs beginnen Mittwoch

Am Mittwoch,18.September, beginnen die ersten Arbeiten zur Erschließung des Alanbrooke Quartiers im Bereich der denkmalgeschützten Gebäude an der Elsener Straße und der Giefersstraße. Die Arbeiten finden auf dem ehemaligen Kasernengelände statt, daher ist neben dem üblichen Baustellenverkehr nicht mit weiteren verkehrlichen Einschränkungen zu rechnen.

Zunächst wird ein Teil der versiegelten Flächen aufgenommen, damit der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Flächen darunter untersuchen kann. Sobald die Freigabe durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst erfolgt ist, beginnt der Stadtentwässerungsbetrieb der Stadt Paderborn mit dem Verlegen der neuen Regenwasser- und Schmutzwasserleitungen. Im Anschluss daran werden die Westfalen Weser Netz GmbH und Unity Media neue Versorgungsleitungen legen. Abschließend werden dann die Baustraßen in Asphaltbauweise angelegt.

Der Rückbau der ersten Gebäude auf dem ehemaligen Kasernengelände ist für den Oktober dieses Jahres geplant.

Die Stadt Paderborn bittet alle Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die entstehenden Einschränkungen während der Erschließungsarbeiten.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit sich am Mittwochabend, 18. September, um 19 Uhr in der Aula des Goerdeler Gymnasium im Rahmen einer Anwohnerinformation über den geplanten Bauablauf der Gesamtmaßnahme des Alanbrooke Quartiers zu informieren.